Die deutsche Firma Gottschalt ist ein besonderer Fall unter den Herstellern von Fachkameras: Weil er mit den auf dem Markt erhältlichen Fachkameras nicht zufrieden war, entwickelte der Fotograf Wolfgang Gottschalt eigene Fachkameras, die er in seiner Manufaktur in Falkensee bei Berlin in Kleinserie herstellt. Großen Wert legt er beim Design seiner Kameras darauf, dass sämtliche Funktionen maximalen Bedienungskomfort bieten. Besonderheit der Gottschalt-Kameras ist eine Objektivbefestigung, die um 360 Grad drehbar ist. Dadurch ist sowohl eine horizontale wie eine vertikale Shift-Bewegung der Objektivebene kombinierbar. Perspektivkorrekturen sind dadurch besonders schnell und mit einem Handgriff zu erledigen.

Gottschalt_2_400

Die DS 45 kann mit Digital- wie mit Rollfilm-Rückteil verwendet werden.

Inzwischen bietet Wolfgang Gottschalt mehrere XY-Shift-Modelle an. Den Anfang machte die modular aufgebaute Shift-Kamera DS-45 für das Filmformat 4 mal 5 Inch. Mit Rollfilmkassetten ist dieses Modell auch für 6-mal-6- bis 6-mal-12-Zentimeter-Rollfilme geeignet. Objektive mit den Brennweiten von 35 bis 90 Millimetern sind adaptierbar. Die Gottschalt DS-45 bietet einen Shiftweg von 45 Millimetern. Die Filmstandarte ist fixiert und lässt nur die Wahl zwischen Hoch- und Querformat. Deshalb sind beim Stitchen im Nahbereich Parallaxefehler unvermeidlich.

Die Fortschritte in der Digitalfotografie und die Idee der Miniaturisierung der Fachkamera spiegelt die aktuelle Shift-Kamera DS-30 digital wider. Die Basiskamera hat eine Größe von 52 mal 164 mal 29 Millimetern. Die um 360 Grad rotierbare Objektivbefestigung bietet einen Shiftweg von 30 Millimetern. Mit dem zusätzlichen Mattglasschlitten, der die unbewegliche Bildebene ersetzt, sind horizontale Shiftwege von +/-20 Millimeter links und rechts möglich. Damit sind Parallaxefehler beim horizontalen Stitchen auch im Nahbereich ausgeschlossen. Objektive mit Brennweiten zwischen 24 und 135 Millimetern werden adaptiert; außerdem sind diverse Anschlüsse für Digital- und Rollfilm-Rückteile verschiedener Hersteller im Angebot.

Gottschalt_1_600

Mit dem zusätzlichen Mattglasschlitten, der die unbewegliche Bildebene der DS 30 ersetzt, sind horizontale Shiftwege von +/-20 Millimeter links und rechts möglich. Damit sind Parallaxefehler beim horizontalen Stitchen auch im Nahbereich ausgeschlossen.

Die neueste Entwicklung aus dem Hause Gottalt ist die SW 18. Diese Shiftkamera für digitale Rückteile misst lediglich 131 mal 111mm mal 21 Millimeter und wiegt 620 Gramm. Shiftwege von bis zu 18 Millimeter horizontal und vertikal sind möglich. Auf die rotierende Objektivbesfestigung hat Wolfgang Gottschalt hier verzichtet, dafür ist ein iPhone-Halter im Angebot. Die Kamera eignet sich für Objektive mit Brennweiten zwischen 23 und 120 Millimetern.

Gottschalt_3_600

Die neueste Entwicklung aus dem Hause Gottalt ist die SW 18. Auf die rotierende Objektivbesfestigung hat Wolfgang Gottschalt hier verzichtet, dafür ist ein iPhone-Halter im Angebot.